Großes Kartoffelprojekt

Noch im vergangenen Schuljahr haben die Schüler und Schülerinnen des heutigen 2.Jahrgangs mit dem großen Kartoffel-Projekt begonnen. Im Folgenden erhalten Sie einen kleinen Einblick darüber, was die Kinder alles zusammen geschaffen und gelernt haben:

27.05.21: Im Frühsommer wurden die Mutterknollen von den Kindern im neuen Kartoffelbeet gesetzt. Zuvor erfuhren wir wie die tolle Knolle nach Deutschland kam.


Juli/August/September 2021:  Die Kinder häufeln ihre Reihen und beseitigen Beikräuter als Ackerpflege.


Ab Mitte September haben wir uns nach aufgrund der großen Feuchtigkeit des Sommers entschieden recht früh zu ernten. Zahlreiche kleine Tochterknollen wurden ausgebuddelt und ließen die Kinder glücklich strahlen.
Ende September wurde im Rahmen eines Kartoffel-Projekttages noch mehr wissen angehäuft und mit Hilfe der Kartoffeln entstanden Stempel für tolle Igeldrucke im Kunstunterricht.Das Highlight bildete das Kochprojekt in unser einmaligen Schulküche. Hier verarbeiteten wir unsere Ernte in zwei Kochgruppen unter den bestehenden Hygieneregeln zu Köstlichkeiten. Der Kartoffelbrei mit Möhren und die selbstgerechten Ofenpommes erhielten bei allen einen dicken Daumen nach oben. Auch zuhause wurden die neuen Rezepte in einigen Familien bereits nachgekocht.


Am 21.09.21 beendeten wir unser Projekt mit einem Besuch eines Kartoffelackers im Grüngürtel Frankfurts. Der Kartoffelbauer und die Projektleiter zeigten uns den Kartoffelanbau in großem Stil, wir staunten nicht schlecht. Hier durften die Klassen zudem nochmal Kartoffeln auf dem Acker für zuhause buddeln, an Stationen Untersuchungen unternehmen und Spiele rund um die Kartoffel (Kartoffelsackhüpfen, „Die Kartoffel geht rum“) mit Freude veranstalten.

Ein Projekt, was vielen in den Köpfen und im Magen bleiben wird 😉

(Bilder des großen Kartoffel-Projektes folgen noch)