Inklusion

Deutsch als Zweitsprache wird für Schüler*innen angeboten, deren Erstsprache nicht Deutsch ist. Die Kinder werden an der Schule dahingehend gefördert, um adäquat am Unterrichtsgeschehen teilnehmen zu können. Diese Förderung erfolgt außerhalb des Regelunterrichts in Kleingruppen. Neben der Wortschatzförderung werden vor allem Hörverständnis, Lese- und Schreibfertigkeiten sowie Grammatik gelehrt, um das selbstbewusste Anwenden und die Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache zu fördern.

Der DaZ-Unterricht an der Riedhofschule wird jahrgangsspezifisch unterrichtet. Kinder mit Förderbedarf nehmen wöchentlich zusätzlich zum Regelunterricht an mindestens einer Stunde DaZ teil.